Philosophie

Erfolg durch Partizipation und Transparenz

Bei bevorstehenden Umstrukturierungen sorgen sich Beschäftigte und Führungskräfte häufig darum, dass ihre vergangenen Leistungen nicht wertgeschätzt werden, das Betriebsklima leidet oder es zu nicht verkraftbaren Mehrbelastungen kommt. Veränderungsprozesse scheitern oftmals, weil es nicht gelingt, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Akteuren des Prozesses zu machen und sie in die Gestaltung zu integrieren.

Ein elementarer Bestandteil unserer Beratungsarbeit ist es daher, alle Beschäftigtengruppen eines Unternehmens ins Boot zu holen und sie auf dem Weg des Wandels zu begleiten. Gerade in der Veränderung stellen Werte wie „Respekt vor der betrieblichen Vergangenheit“, „Sicherheit“ und „Gerechtigkeit“ zentrale Kriterien dar, die in einem erfolgreichen Wandlungsprozess berücksichtigt werden müssen. Klare Botschaften und eine breite, offene Verständigung über die Ausgangslage, die Ziele und die Handlungsspielräume sind die Grundlagen in Veränderungsphasen, die Vertrauen und Gestaltungswillen schaffen.

Von der Ausgangslage zu den Zukunftsstrategien

Unsere Beratungsleistung setzt bei der Zielsetzung und bei den Beweggründen für geplante Entscheidungen an. Die Diagnose des Ist-Zustandes ermöglicht dabei eine gemeinsame Sicht auf die Ausgangslage. Auf dieser Basis erarbeiten wir betriebswirtschaftlich fundierte Lösungen. Gemeinsam mit allen Anspruchsgruppen - Management, Eigentümern, betriebliche Interessenvertretungen und Beschäftigten – entwickeln wir zielführende Strategien und Umsetzungskonzepte. Ist dann die Entscheidung für einen Weg gefallen, unterstützen wir unsere Kunden bei der Umsetzung. Durch Maßnahmenpläne, Projekt- und Interimmanagement sowie der Ausarbeitung von Betriebs-oder Dienstvereinbarungen sorgen wir dafür, dass der Konzepterstellung Taten folgen. Ebenso sind wir behilflich, wenn es um Führungskräfteentwicklung und um Coaching für Management und Interessenvertretungen geht.